ZIP Klinik Psychosomatik Psychotherapie Lübeck_Banner_1240x400

Häufigste Fragen Psychiatrie und Psychosomatik Lübeck

Wer stellt die Indikation für einen notwendigen Krankenhausaufenthalt?

Sie als behandelnder Arzt - gegebenenfalls unter Hinzuziehung eines Facharztes (FA Psychiatrie und Psychotherapie, FA Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, FA Neurologie) oder mit Einbeziehung eines mitbehandelnden psychologischen oder ärztlichen Psychotherapeuten.

Wie melde ich Patienten zur ambulanten, tagesklinischen oder stationären Behandlung an?

Möchten Sie als Zuweiser einen Patienten bei uns für eine elektive Behandlung anmelden, bitten wir Sie, uns unser Anmeldeformular ausgefüllt (per Fax, per e-mail oder postalisch) und - wenn vorhanden - bereits vorhandene medizinische Unterlagen inkl. einer aktuellen Befund-/ Problemschilderung Ihres Patienten zukommen zu lassen. Für eine ambulante Behandlung wenden Sie sich bitte an das Patientenmanagement. Im Notfall können Sie Patienten auch jederzeit mit einer Überweisung zu uns in die Notaufnahme schicken.

Wie lange dauert eine Behandlung?

Es sind Behandlungen mit unterschiedlichen konzeptionellen Ansätzen von kurzdauerndes Kriseninterventionen bis zu mehrwöchigen möglich. Die endgültige Behandlungsdauer wird während des laufenden Behandlungsprozesses von den Therapeutinnen und Therapeuten in Absprache mit den Patientinnen und Patienten festgelegt.

Wie lange sind die Wartezeiten bis zur Aufnahme?

Wie bemühen uns diese Zeit so kurz wie möglich zu halten. Über die jeweilige aktuelle Wartezeit informiert Sie unser Aufnahmemanagement.

Haben Sie sonstige Fragen zur beschleunigten Aufnahme, zur Behandlungsindikation, zum Therapiespektrum?

Eine beschleunigte Aufnahme ist bei Vorliegen von Fremd- oder Selbstgefährdung selbstverständlich über die Notaufnahme möglich.

Weitere Informationen zum Therapiespektrum erteilt Ihnen gern das Aufnahmemanagement.

Habe Sie Fragen zu Unstimmigkeiten oder Beschwerden?

Sollten Unstimmigkeiten oder Beschwerden vorliegen wenden Sie sich bitte an das Beschwerdemanagement des UKSH.

Gibt es Besonderheiten bei Privatpatientinnen und Privatpatienten mit Wahlleistungs-Tarifen und Selbstzahler(innen)?

Möchten Sie als Zuweiser eine privat versicherte Patientin oder Patienten mit Wahlleistungs-Tarifen bzw. eine Selbstzahlerin oder Selbstzahler für eine Behandlung anmelden, können Sie dies, wie oben beschrieben, ebenfalls über das Aufnahmemanagement tun. 

Alternativ, v.a. bei dringenden Fällen, melden Sie sich direkt bei der zuständigen Oberärztin.

Ggf. kann auf diesem Wege auch eine ambulante Vorstellung im Vorwege vereinbart werden. 

Welche Wahlleistungen bieten wir den Privatpatientinnen und Privatpatienten oder Selbstzahlerinnen und Selbstzahlern an?

Je nach mit der privaten Krankenversicherung vereinbartem Tarif bieten wir an:

  • Chefarztbehandlung

  • Unterbringung im Einbettzimmer auf der Wahlleistungsstation

  • Unterbringung im Zweibettzimmer auf der Wahlleistungsstation

Auch können einzelne dieser Leistungsbereiche "dazugebucht" werden.
Auskünfte hierzu erteilt: