ZIP Begleitung bei Krebserkrankungen_AdobeStock © Africa Studio_Banner_1240x400

Psychoonkologie

Unser Angebot richtet sich an Erwachsene, die im Zusammenhang mit Krebserkrankungen unter psychischen Beschwerden leiden.

Im Rahmen von Kooperationsvereinbarungen mit dem Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) bietet das ZIP die psychoonkologischen Leistungen für die Krebszentren des UKSH an.

Eine Krebserkrankung kann für viele Menschen auch psychisch herausfordernd sein. Wir begleiten Patientinnen und Patienten und ihre Angehörigen in allen Phasen der Erkrankung und behandeln alle psychischen Erkrankungen, die als Folge der Krebserkrankung aufgetreten sind, oder die durch die Krebserkrankung neue Relevanz bekommen haben. Oft kann es hilfreich sein, sich mit Expertinnen und Experten über die aktuelle Situation auszutauschen, sich Klarheit zu verschaffen und Hilfestellungen zu erhalten. 

Was bieten wir an?

Im Rahmen unseres psychoonkologischen Angebotes stehen Ihnen Ärztinnen und Ärzte und Psychologinnen und Psychologen zur Verfügung, die bezüglich der Belange von Tumorpatientinnen und -patienten und ihren Angehörigen spezialisiert sind.  Dies umfasst die Begleitung während des stationären Aufenthaltes, sowie vor und nach dem stationären Aufenthalt die Möglichkeit einer ambulanten psychiatrisch/psychotherapeutischen Behandlung.

Optionale Behandlungsbestandteile

Neben dem ärztlich/ psychotherapeutischen Behandlungsangebot stehen bei Bedarf auch folgende weitere therapeutische Angebote zur Verfügung:

  • Gruppenangebote, wie z.B. Entspannungsverfahren (PMR), Achtsamkeit (MBSR, achtsames Gehen) und NADA-Ohrakkupunktur

  • störungsübergreifende Gruppen (z.B. Depressionsgruppe, SKT),

  • Unterstützung durch speziell geschulte Mitarbeiter des sozialpädagogischen Fachdienstes

  • Pflegerische Unterstützung im Einzelkontakt und in Gruppen

  • Ergotherapie in Gruppen

Falls eine intensivierte ambulante Behandlung nicht ausreichend sein sollte, arbeiten wir eng mit unserer Tagesklinik am Klaus-Groth-Platz und dem Interdisziplinären Zentrum für Schmerz- und Palliativmedizin (ISPS) zusammen, die ebenfalls auf die Behandlung von Tumorpatienten eingestellt sind.

Wie erfolgt die Anmeldung?

Bitte folgen Sie folgendem Link für eine Anmeldung:
Anmeldung Psychoonkologie

Was brauche ich zum ersten Termin?