ZIP Qualitätsmanagement_AdobeStock © WrightStudio_Banner_1240x400

Qualitätsmanagement

Qualität im Gesundheitswesen bedeutet für uns, dass der Mensch und seine Lebensqualität im Zentrum der Behandlung stehen. Die fachlich qualifizierte und wirtschaftliche medizinische Versorgung bestimmt unser professionelles Handeln. Unser Ziel ist es, die Wahrscheinlichkeit erwünschter Behandlungsergebnisse bei Individuen und in der Gesamtbevölkerung zu erhöhen und einen hohen Qualitätsstandard durch einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess zu gewährleisten. 

Krankenhäuser, die in Deutschland nach § 108 SBG V zugelassen sind, sind nach § 135 SGB V verpflichtet, ein einrichtungsinternes Qualitäts- und Risikomanagement einzuführen und weiterzuentwickeln. Dort heißt es:

(1) Die Leistungserbringer sind zur Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität der von ihnen erbrachten Leistungen verpflichtet. Die Leistungen müssen dem jeweiligen Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse entsprechen und in der fachlich gebotenen Qualität erbracht werden.

(2) Vertragsärzte, medizinische Versorgungszentren, zugelassene Krankenhäuser, Erbringer von Vorsorgeleistungen oder Rehabilitationsmaßnahmen und Einrichtungen, mit denen ein Versorgungsvertrag nach § 111a besteht, sind nach Maßgabe der §§ 136 bis 136b und 137d verpflichtet,

  • sich an einrichtungsübergreifenden Maßnahmen der Qualitätssicherung zu beteiligen, die insbesondere zum Ziel haben, die Ergebnisqualität zu verbessern und

  • einrichtungsintern ein Qualitätsmanagement einzuführen und weiterzuentwickeln, wozu in Krankenhäusern auch die Verpflichtung zur Durchführung eines patientenorientierten Beschwerdemanagements gehört.“

Standard DIN ISO 9000:2015

Hierbei orientieren wir uns an dem weltweit anerkannten Standard DIN ISO 9001:2015, der sehr praxis-, kunden- und prozessorientiert auf die Ausarbeitung von allen wichtigen Kern- und begleitenden Prozessen  in  unserer gemeinsamen und vielfältigen Tätigkeit am Patienten  ausgerichtet ist, sowie  die Bedürfnisse der Mitarbeiter*innen und der internen/externen Kunden im Hinblick auf wirtschaftliche, rechtliche, sicherheits- und sozialen Aspekte einbezieht.

Team

Bei der Erfüllung dieser hohen Anforderungen wird die Geschäftsführung der ZIP gGmbH vom nachfolgenden QMB-Team unterstützt.

Für das ZIP in Kiel

Für das ZIP in Lübeck

Das  Qualitätsmanagementteam ist u.a. als Unterstützung der Geschäftsführung dafür zuständig, bei der Neustrukturierung von Prozessen und Arbeitsabläufen die Mitarbeiter*innen mit  Fachwissen zu begleiten, um gemeinsam die hohe Qualität der Arbeit am Patienten und die dazugehörigen Service- und Verwaltungsleistungen auch unter Einbeziehung interner Audits zu erhalten und zu verbessern.

Qualitätsberichte

Seit dem Jahr 2005 müssen lt.  § 137 SGB V alle nach § 108 SGB V zugelassenen Krankenhäuser gemäß den  Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses strukturierte Qualitätsberichte erstellen.

Ziele des strukturierten Qualitätsberichtes sind:

  • Entscheidungshilfen für Patienten im Vorfeld einer Krankenhausbehandlung

  • Orientierungshilfen für Ärzte und Krankenkassen bei notwendigen Einweisungen von Patienten

  • Möglichkeit der Krankenhäuser, Leistungen und Qualität nach außen transparent darzustellen.

  • Möglichkeit der Krankenhäuser, Leistungen und Qualität nach außen transparent darzustellen.