ZIP Persönlichkeitsstörungen Trauma Therapie_AdobeStock_Banner_1240x400

Persönlichkeitsstörungen

Temperament, Wesenseigenschaften und typische Verhaltensmuster formen die Persönlichkeit eines Menschen. Über das ganze Leben reift und verändert sich die Persönlichkeit. Alter und Lernerfahrungen prägen Wahrnehmung, Einstellungen und Verhalten.

Wenn es zu extremen Ausprägungen von Persönlichkeitseigenschaften kommt, die deutlich von der gesellschaftlichen Norm abweichen und Menschen dadurch wiederholt auf Unverständnis stoßen, in Abhängigkeiten geraten, Ängste entwickeln oder oft in Konflikte verwickelt sind, entsteht Leidensdruck. Die Lebensgestaltung ist eingeschränkt, die Anpassung an die Gesellschaft ist nicht zufriedenstellend möglich. Liegen diese Abweichungen und Schwierigkeiten lange überdauernd, bereits seit dem frühen Erwachsenenalter vor und treten stabil in allen Lebensbereichen (Arbeit, Familie, Freizeit) auf, spricht man von einer Persönlichkeitsstörung. Andere psychische oder körperliche Erkrankungen oder die Einnahme von Substanzen müssen als Ursachen ausgeschlossen werden können.

Menschen mit Persönlichkeitsstörungen geraten oft schon seit langer Zeit immer wieder in dieselben Schwierigkeiten, werden von Mitmenschen als "kompliziert" im Umgang erlebt. Sie selbst jedoch empfinden ihre Denkweise als "normal", erleben ihre Verhaltensmuster als stimmig, zeigen meistens zunächst keine Veränderungsmotivation. Der Leidensdruck entsteht durch die wiederholt auftretenden Probleme mit den Reaktionen der Mitmenschen und den daraus folgenden Konsequenzen (z. Bsp. wiederholter Jobverlust). Die Persönlichkeitsstörung ist oft eine Kombination aus Verhaltensstrategien, die in zurückliegenden prägenden und schwierigen Lebensphasen einmal subjektiv  Sinn gemacht haben. Die Ursachen finden sich vorwiegend  in der Biografie, stellen aber insbesondere bei bestimmten Persönlichkeitsstörungen auch eine Kombination aus sozialen und biologischen Faktoren dar.

Aktuelle Diagnoseschlüssel unterscheiden zwischen folgenden Persönlichkeitsstörungen:

  • Dissoziale Persönlichkeitsstörung

  • Histrionische Persönlichkeit

  • Dependente Persönlichkeit

  • Narzisstische Persönlichkeitsstörung

  • Zwanghafte Persönlichkeitsstörung

  • Paranoide und passiv-aggressive Persönlichkeitsstörung

  • Schizoide Persönlichkeitsstörung